KreislandFrauentag am 7. April 2017

Der KreislandFrauenverband Stade ist mit seinen

10 LandFrauenvereinen und fast 6.000 Mitgliedern der größte Kreisverband Deutschlands. 

LandFrauen setzen sich ein für die Gestaltung ländlicher Räume. Sie mischen sich ein, sie erheben ihre Stimme und sie wollen gehört werden.

  • Der KreislandFrauenverband Stade ist mit seinen 10 Land-Frauenvereinen und fast 6000 Mitgliedern der größte Kreisverband Deutschlands.
  • LandFrauen sind für chancengerechte Lebensbedingungen auf dem Land und in der Stadt, für gleiche gesellschaftliche Teilhabe von Männern und Frauen. 
  • LandFrauen engagieren sich für mehr Lebensqualität in ihrem Umfeld. Lebendige Regionen brauchen eine nachhaltige und flächendeckende Landwirtschaft.
  • LandFrauen geben ihr Know-how zur Alltags- und Lebensführung an Kinder, Jugendliche und Erwachsene weiter - für aufgeklärte Verbraucher und Verbraucherinnen von heute und morgen.
  • LandFrauen lernen gemeinsam und bündeln ihr Wissen – im größten Bildungsnetzwerk für Frauen.
  • LandFrauen sind füreinander da und setzen gemeinsam neue Impulse. Sie genießen das Miteinander und schöpfen daraus Lebensfreude.

Fahrt in die Staatsoper Hamburg

Am Dienstag, den 21. März 2017 findet unsere traditionelle Fahrt in die Hamburger Staatsoper statt. Diesmal sehen wir Tosca von Giacomo Puccini:

 

 

 

Inszenierung: Robert Carsen
Bühnenbild und Kostüme: Anthony Ward
Lichtkonzept: Davy Cunningham

 

 

____________________________________________

Wer mehr wissen möchte ist herzlich eingeladen zu unserem Einführungsabend am Montag, den 13. März 2017 um 19.00 Uhr im Gasthof Hellwege, Hagenah 

Scarpia, Polizeichef in Rom, begehrt Tosca. Da ihr Geliebter, der Maler Cavaradossi, zu den politischen Gegnern der Regierung gehört, kann Scarpia ihn rechtmäßig gefangen nehmen. Er ordnet Cavaradossis Hinrichtung an und hofft, mit dem Versprechen, ihn freizulassen, Tosca zu einer gemeinsamen Nacht zu bewegen. Doch diese durchkreuzt seinen Plan...

Kosten für Eintritt und Busfahrt: 72 Euro.

 

Anmeldung bis zum 24. Januar 2017 bei den Vereinsvorsitzenden. 

                                      Fotos: Brinkhoff / Mögenburg



LandFrau Kurz und Knapp

Am Donnerstag ist die Ausgabe 1/17 der LandFrau kurz und knapp erschienen. Die Mitgliederzeitschrift des Niedersächsischen LandFrauenverbandes Hannover e. V. geht in den nächsten Tagen an 70.000 Frauen in Niedersachsen. Themen dieser Ausgabe sind u. a. die Aktion "Hereinspaziert", alternative Ernährungsmethoden, die Sozialwahl 2017, ein Fotografiekurs und eine After-Work-Party für junge Frauen vom Lande. 


Download
kuk_1_2017_screen4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.3 MB


Ulrich Römers Landvolk-Tagebücher "Meine Stader Zeit"


Herr Gerhard Brandt ist den Spuren von Ulrich Römer nachgegangen. Ein Berufsleben über fast vier Jahrzehnte, vom ersten bis zum letzten Arbeitstag - eine Berufung mit Leidenschaft für den Kreisbauernverband Stade. 


Lesen Sie die Landvolk-Tagebücher von Ulrich Römer "Meine Stader Zeit". 

 

Erhältlich sind die Bücher im Landvolkhaus Stade zum Vorzugspreis bis Weihnachten von 15 Euro. 

 

Auch in der Buchhandlung Schaumburg kann man das Buch erwerben. 


Download
LandFrauen Imagebroschüre
Landfrauen_Imagebroschu__re_Ansichts_PDF
Adobe Acrobat Dokument 3.4 MB

HUMOR HILFT HEILEN

Weitere Informationen gibt es unter:

 

                                                http://www.humorhilftheilen.de/


Vertrauliche Beweissicherung

Opfer von häuslicher oder sexueller Gewalt entschließen sich häufig nicht sofort, eine Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Damit die Beweise auch bei einer späteren Entscheidung noch vorliegen, gibt es das Netzwerk ProBeweis der Medizinischen Hochschule Hannover. Es bietet den Opfern kostenlose Untersuchung unter Gewährleistung der Schweigepflicht, gerichtsverwertbare (Foto-)Dokumentation von Verletzungen, gerichtsverwertbare Spurensicherung, Aufbe-wahrung der Beweismittel für mindestens drei Jahre, Kontakt zu Oferunterstützungs-einrichtungen und (anonyme) telefonische Beratung. 

Weitere Informationen: www.probeweis.de


Ratgeber für Ehrenamtliche zur Unterstützung von Flüchtlingen in Niedersachsen

Für Bürgerinnen und Bürger, die sich bereits ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit engagieren oder dieses vorhaben, hat die niedersächsische Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, Doris Schröder-Köpf, einen "Ratgeber für Ehrenamtliche zur Unterstützung von Flüchtlingen in Niedersachsen" entwickeln lassen. Der Ratgeber gibt zahlreiche Informationen rund um die Rechte und Pflichten von Flüchtlingen, Hinweise auf die vielen Angebote für Flüchtlinge und zu den Möglichkeiten zur Vernetzung der Ehrenamtlichen untereinander.

Download
Ratgeber für Ehrenamtliche zur Unterstützung von Flüchtlingen in Niedersachsen
Ratgeber.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB