Der KreislandFrauenverband Stade ist mit seinen

10 LandFrauenvereinen und fast 6.000 Mitgliedern der größte Kreisverband Deutschlands. 

LandFrauen setzen sich ein für die Gestaltung ländlicher Räume. Sie mischen sich ein, sie erheben ihre Stimme und sie wollen gehört werden.

  • Der KreislandFrauenverband Stade ist mit seinen 10 Land-Frauenvereinen und fast 6000 Mitgliedern der größte Kreisverband Deutschlands.
  • LandFrauen sind für chancengerechte Lebensbedingungen auf dem Land und in der Stadt, für gleiche gesellschaftliche Teilhabe von Männern und Frauen. 
  • LandFrauen engagieren sich für mehr Lebensqualität in ihrem Umfeld. Lebendige Regionen brauchen eine nachhaltige und flächendeckende Landwirtschaft.
  • LandFrauen geben ihr Know-how zur Alltags- und Lebensführung an Kinder, Jugendliche und Erwachsene weiter - für aufgeklärte Verbraucher und Verbraucherinnen von heute und morgen.
  • LandFrauen lernen gemeinsam und bündeln ihr Wissen – im größten Bildungsnetzwerk für Frauen.
  • LandFrauen sind füreinander da und setzen gemeinsam neue Impulse. Sie genießen das Miteinander und schöpfen daraus Lebensfreude.

Weihnachtsbrief 2020


Liebe Landfrauen,

                                                                                                                                   

schon wieder neigt sich das Jahr dem Ende zu und die Weihnachtszeit steht vor der Tür und dieses Jahr war so ganz anders als die vorherigen Jahre.

Für den Kreislandfrauenverband Stade fing das Jahr sehr verheißungsvoll an. Wir gingen mit den Vorsitzenden der Vereine und dem Kreisvorstand im Februar in Klausur. Ein ganzes Wochenende befassten wir uns mit der Zukunft der Landfrauenarbeit im Kreis Stade und waren voller Tatendrang.

Dann erreichte uns die Corona-Pandemie und der daraus resultierende Lockdown legte alles lahm. Die geplanten Reisen an die Amalfi-Küste und die Fahrt zum „Deutschen Landfrauentag“ wurden abgesagt. Aber die Landfrauen wären nicht die Landfrauen, wenn sie in dieser Zeit die Hände in den Schoß gelegt hätten. So wurde in kürzester Zeit die Nähaktion der Behelfs-Mund-Nasen-Bedeckungen, mit der dazugehörigen Logistik, aufgebaut. Die Näherinnen im Kreisverband Stade fertigten die unglaubliche Menge von 12000 Masken an. Eine fantastische Gemeinschaftsaktion, die im Landesverband ihres Gleichen suchte und mit viel Lob von allen Abnehmern bis hin zum niedersächsischen Ministerpräsidenten Stefan Weil, bedacht wurde.

Nach dieser Aktion meldete sich der Sommer zurück und es gab nach und nach weitere Lockerungen, so dass die Landfrauenvereine ihre Programme für Herbst und Winter schmiedeten. Immer begleitet von den Gedanken, was ist möglich und was wird möglich sein.

Am 24.06. hatten wir im Kreislandfrauenverband Stade die erste Veranstaltung zu dem neuen 3-Jahres-Thema des niedersächsischen Landfrauenverbandes Hannover

„Demokratie meint dich“

mit dem Film „Hidden Figures“ im Lichtspielgarten in Stade als Autokino, angeboten.

Dieser Abend wurde zu einer Erfolgsgeschichte, mit Sonnenschein, mit Landfrauen aller Generationen, mit einer großen Wiedersehensfreude und einem tollen Film, in dem 3 farbige Frauen die Raumfahrt und die Apartheit in ihrem Umfeld und heute in vielen Ländern, nachhaltig verändert haben.

Viele weitere Themen beschäftigen uns im Landkreis Stade, vom Pflegenotstand bis zum Hebammenengpass im Elbe Klinikum Stade. Hier führten wir Gespräche mit der Klinikleitung, die uns dann bestätigte, dass die Versorgung des Kreissaales im Elbeklinikum Stade zu jeder Zeit sichergestellt ist und wird.

Wir Landfrauen waren wieder aktiv, wenn auch etwas eingeschränkt, aber wir waren aktiv. Bis der Inzidenzwert abermals stieg und die Lockerungen zurückgenommen wurden.

Auch jetzt lassen wir Landfrauen uns nicht in die Untätigkeit treiben, sondern sind mit vielen Ideen unterwegs. Mit den Online-Weihnachtskalendern –und dem Weihnachtsmarkt und einiges mehr werden die Landfrauen die eine oder andere Überraschung erleben.

So freuen wir uns mit Euch auf die Adventszeit, etwas besinnlicher, ruhiger und mit weniger Kontakten zu unseren Mitmenschen als bisher.

  

Auch aus Steinen, die Dir in den Weg gelegt werden,

kannst Du etwas Schönes bauen.   (Erich Kästner)

 

In diesem Sinne,  agieren die Landfrauen.

 

Auf diese Weise kann mal wieder die gute, alte Postkarte mit lieben Weihnachtsgrüßen verschickt werden und Freunde und Bekannten werden angerufen um persönlich miteinander zu sprechen. All diese kleinen Aufmerksamkeiten können wir unseren Mitmenschen entgegenbringen und Ihnen damit zeigen, ich denke an Dich.

Wir vom Kreislandfrauenverband Stade denken in diesen Zeiten ganz besonders an alle Landfrauen und wünschen Euch mit Euren Familien eine schöne Adventszeit, ein gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest und ein frohes neues Jahr 2021.

Passt gut auf Euch auf und bleibt gesund!

 

Der Kreislandfrauenvorstand Stade

Dörthe Neumann

Adelheid Balthasar

Rita Sumfleth

Petra Behr

Angela Köpke

 

Karin Reinking

Download
Weihnachtsbrief 2020
Weihnachtsbrief 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 50.0 KB

PC-Kurs für Vorstandsmitglieder


Fortbildung auf Abstand - können wir auch! Für unsere PC-Schulung brauchten wir dieses Jahr mehr Platz. Im Dorfgemeinschaftshaus Wiepenkathen fanden wir den. Unsere bewährte Trainerin Barbara Heckendorf schafft es wieder, alle mitzunehmen und die Gaststätte Op de Deel in Wiepenkathen schmiss extra für uns die Küche an. Vielen Dank an alle Beteiligten, dass die Schulung trotz Corona so erfolgreich stattfinden konnte!


Wir bei der Kampagne des Landes Niedersachsen "Wir sind stärker!"



Wir brauchen ein Schulfach "Ernährungs-und Verbraucherbildung" in Niedersachsen


Immer mehr Menschen fehlen Alltagskompetenzen: kochen, Haushaltsführung, Verträge schließen, mit Medien umgehen,... 

Unterstützt unser Projekt! Helft mit Eurer Unterschrift! Folgt dem Link und unterschreibt online. Und auf den nächsten Veranstaltungen auch auf den Unterschriftslisten! Vielen Dank!


Stadtradeln im Landkreis Stade

Unterstütze das Team "KreislandFrauen Stade". Du findest uns bei der Suche unter Stade, Landkreis. 


Download
Flyer_STADTRADELN.2020_Download.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB

Unter diesem Link: https://www.stadtradeln.de/index.php?&&id=8787 gibt es alle Infos zum Stadtradeln. Auf das Fahrrad umsteigen, etwas für die Gesundheit und die Umwelt tun. Macht mit!


Der Termin steht - am 01.07.2020 geht es in den Lichtspielgarten

Nur was wir zeigen, dass soll eine Überraschung sein! Aber Autokino wie in den 60er - wer hatte das schon? Wir freuen uns endlich wieder was für Euch organisieren zu dürfen. 


Der Lichtspielgarten - nur für uns


am 24.06.2020 - es gibt noch Karten! Bitte umgehend melden!!!


Der Lichtpielgarten - das Autokino in Stade am Rande der Altstadt öffnet exklusiv für die Landfrauen die Tore. Endlich sehen wir uns wieder. Lasst Euch überraschen! Nähere Informationen zum Termin, zu den Sicherheitsvorkehrungen und zur Anmeldungen erhaltet Ihr in Kürze auf allen unseren Kanälen. 

 

Wir freuen uns auf Euch!!!

 

Behelfs-Mundschutz Aktion läuft!!!

Wir können gar nicht sagen, wie sehr wir uns freuen. So viele helfende Händen unterstützen uns bei der Aktion zum Nähen von Behelfs-Mundschutz. Es werden weitere Sammelstellen eingerichtet, Stoff wird gespendet und es wird genäht, was das Zeug hält. Weiter so. Wir brauche noch viel mehr, die Nachfrage ist groß.


Mundschutz nähen - Retter werden

Das wichtigste in der Corona-Krise ist es, zu Hause zu bleiben. So schützen wir uns und andere. Aber gleichzeitig kann man sich für die engagieren, die raus müssen. Pflegedienste, Pflegeeinrichtungen und Arztpraxen sowie Kranke benötigen Mundschutz, der in Geschäften nicht mehr zu haben ist. Die noch vorhandenen Bestände müssen in die Krankenhäuser.

 

Wir wollen helfen und organisieren gemeinsam mit den Jungen LandFrauen und unseren Vereinen im Landkreis Stade eine große Nähaktion. Und jede und jeder kann helfen. Ob aktiv in seinen vier Wänden an der Nähmaschine oder aber durch das Spenden von Stoff. Sei es ein Rest von der letzte Nähaktion, alte Bettlaken, Tischdecken oder Geschirrtücher. Die Stoffe müssen einen Kochwaschgang überstehen. Denn der selbst genähte Mundschutz kann wieder verwendet werden.

 

Im ganzen Landkreis sind Sammelstellen eingerichtet. Dort kann Stoff abgegeben werden und fertig genähter Mundschutz. Die Kisten und Körbe stehen an öffentlich zugänglichen Stellen, so dass es bei der Übergabe zu keinem persönlichen Kontakt kommt. Auf den Internetseiten unserer Vereine (siehe oben "Unsere 10 Vereine") finden sich Nähanleitungen und Informationen zu Sammelstellen. Weitere Nähanleitungen findet man auch an anderen Stellen im Internet. 

 

Wer gerne nähen möchte aber keinen Stoff hat, meldet sich bitte unter der Email-Adresse klf-stade@outlook.de. Wir organisieren, dass die Stoffspenden bei den Näherinnen ankommen. Auch wenn keine Möglichkeit besteht zu den Sammelstellen zu kommen, finden wir eine kontaktfreie Lösung. 

 

Wir verteilen dann die Mundschutzmasken im ganzen Landkreis. Bevorzugt in den Teilen des Landkreises, wo sie auch genäht wurden um lange Fahrten und Kontakte zu minimieren. Darum bitten wir um viele fleißige Helferinnen und Helfer. Die ersten Pflegedienste, die von unserer Aktion gehört haben, haben sich bereits gemeldet und bitten um Berücksichtigung. 

 

Alle Mitglieder des Kreisvorstandes beantworten gerne Fragen und helfen beim Herstellen von Kontakten. 

 

Hier auf unserer Homepage und auf unserer Facebook-Seite halten wir alle Interessierten über die Aktion auf dem Laufenden. 


Eine wichtige Botschaft unserer Landesvorsitzenden!

Auch die Aktivitäten der Landfrauen ruhen bis auf weitetes. Wir möchten Euch dringend bitten alle Kontakte auf das absolute Minimum zu reduzieren. Telefoniert miteinander, bietet Älteren und Menschen mit erhöhtem Risiko Eure Hilfe an. Wir bleiben kreativ und überlegen uns interessante Veranstaltungen. Die Krise geht vorüber und dann sehen wir uns wieder. Bleibt alle gesund! 


Aktueller Stand zur Reise nach Italien

Der Kreisvorstand steht im ständigen Kontakt zum Reiseveranstalter. Zur Zeit ist eine Einreise nach Italien nicht möglich. Wir müssen die aktuelle Lage beobachten. Der Einführungsabend am 26. März 2020 in der Niedersachenschänke findet nicht statt! Die Reiseunterlagen werden per Post mit näheren Informationen zur Lage verschickt. Weitere Fragen beantwortet der Reiseveranstalter Gintatour unter der Telefonnummer 07171/6045259, Email: orga@gintatour.de 

 

UPDATE: Alle Reisen im Jahr 2020 werden storniert. Sie werden im kommenden Jahr nachgeholt. Alle Informationen erhalten die angemeldeten Teilnehmerinnen direkt vom Reiseveranstalter Gintatour.


Landfrauen kochen mit Schulkindern


Mit viel Spaß, Spannung und Aha-Erlebnissen lernen Grundschulkinder in den 3. und 4. Klassen unsere regionalen Lebensmittel kennen, zubereiten, probieren und wertschätzen.

 

Für Aktionstage rund um die Themen Milch, Kartoffeln, Getreide und Obst und Gemüse stehen bei den Kreislandfrauen Stade frisch qualifizierte Fachfrauen am Start.

Für die 6. Klassen haben die Fachfrauen Aktionen zum Thema „Lebensmittel verwenden statt verschwenden“ im Repertoire.

Geschult für die Einsätze wurden die LandFrauen von der Landwirtschaftskammer in Stade.

Wir wünschen allen LandFrauen viel Freude bei ihrer Tätigkeit.

Informationen gibt Karin Reinking 

Landwirtschaftskammer Stade

Tel.: 04141 – 5198 19, Mail: karin.reinking@lwk-niedersachsen.de

 


Einführungsabend für die Oper fällt aus!!!

Aufgrund mangelnder Anmeldezahlen fällt der Einführungsabend zur Oper "Der fliegende Holländer" am 17.02.2020 aus! Wir bitten um Verständnis.


Der internationale Garten kocht :-)


Wenn die Gartenarbeit ruht, kochen die Gärtnerinnen gemeinsam. Das erste Mal in diesem Jahr wurde vegetarisch nach den Rezepten, die unser Vorstandsmitglied Angela Köpke mitgebracht hatte, gekocht. Alle hatten viel Spaß und haben lecker gegessen.


KoKi - Kochen mit Kindern


18 LandFrauen aus den Kreisverbänden Stade, Bremervörde, Cuxhaven und Soltau erhielten am 06. September 2019 ihre Zertifikate von der Kreisvorsitzenden aus Stade Dörthe Neumann

 

 

Die qualifizierten Fachfrauen können jetzt in der Grundschule jeweils zu zweit „Aktionstage“ zum Thema Milch gestalten.

 

Dabei geht es um  Alltagskompetenzen wie Kochpraxis, regionale Lebensmittel – und wo sie herkommen, hauswirtschaftliche Grundkenntnisse sowie gesundes und gemeinsames Essen.

 

In der Fortbildung wurde solch ein „Aktionstag“ an Grundschulen von der Idee bis zur Durchführung geplant und vorgestellt.

 

Dafür probierten die Frauen zahlreiche kindgerechte Rezepte aus, erprobten Spiele und Fachunterlagen zum Thema Milch, erörterten Ernährungs- und Hygienefragen und beleuchteten grundschulgerecht, wo die Milch herkommt und welche Milchprodukte es gibt.

 

 

 

Die Teilnehmerinnen sind jetzt dabei ihre hiesigen Grundschulen zu kontaktieren.

 

Im Herbst wird die Qualifizierung fortgesetzt mit den Themen Getreide, Kartoffeln, Obst und Gemüse sowie Lebensmittel verwenden statt verschwenden.

 

Der KreislandFrauenverband Stade ist gemeinsam mit der Ländlichen Erwachsenenbildung (LEB) Veranstalter dieser Qualifizierungen.

 

Vor Ort werden die Schulungen von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Beraterin Karin Reinking, in der Außenstelle in Agathenburg durchgeführt.

 


Golf von Neapel und Amalfi-Küste


Liebe Landfrauen,

 

wir vom Kreisvorstand sind überwältigt über den großen Zuspruch zu unserer tollen Fahrt an die Amalfi-Küste. Über 300 Frauen haben sich angemeldet. Am Anmeldetag um 14.00 Uhr waren bereits 270 Anmeldungen eingegangen. Leider können aber nur 225 Frauen an der Fahrt teilnehmen. Für uns als Ehrenamtliche ist das eine sehr große Aufgabe. Auch die fünfte zusätzliche Fahrt ist bereits ausgebucht.

 

Wir sind nach den tatsächlichen Eingang der Anmeldungen gegangen. Wir hoffen auf ein Wiedersehen. Falls noch Frauen ihre Teilnahme absagen müssen, melden wir uns und arbeiten die Warteliste ab. 

 

Viele Grüße und wir freuen uns auf ein Wiedersehen.


Herzlichen Glückwunsch!

Ganz herzlich gratulieren wir Traud Vollmers aus Stade-Wiepenkathen zum 90. Geburtstag! Über 30 Jahre war Traud Vollmers aktiv in der Vorstandsarbeit. Als Vorsitzende des Ortsvereins Stade, als Kreisvorsitzende des Kreises Stade und auf Landesebene in Hannover! Wir wünschen weiterhin alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit! 

Danke für alles, was Du für die Sache der Landrauen getan hast!


25 Jahre Unterstützung für das Ehrenamt - wir sagen Danke Karin!


Herzlichen Dank an Karin Reinking für 25 Jahre zuverlässige und kompetente Begleitung des Stader Kreislandfrauen. Auf viele weitere erfolgreiche Jahre!
Herzlichen Dank an Karin Reinking für 25 Jahre zuverlässige und kompetente Begleitung des Stader Kreislandfrauen. Auf viele weitere erfolgreiche Jahre!

Neue Seniorenbegleiter


Wir gratulieren herzlich! Viel Spaß bei der anspruchsvollen und sinnvollen Aufgabe!


KreisLandFrauentag - Impressionen

 

Fast 700 Frauen und einige Männer im Stadeum, das von den Mulsumer LandFrauen frühlingshaft geschmückt war. Die Heckenrosen aus Buxtehude, die mit ihren plattdeutschen Liedern Stimmung machten und zum Mitsingen aufforderten. Und als Gastredner der Spiegel-Korrespondent Hasnain Kazim zum Thema "Streiten für die Menschenwürde". Er berichtete über seine Erfahrungen zur Integration aus Sicht seiner Familie in Deutschland aber auch aus der Perspektive aus dem Ausland. Ein wichtiger Appell an alle: "Wir brauchen wieder mehr Respekt, Moral und Anstand!" Gerade auch dien Anonymität im Netz darf nicht hingenommen werden. Vielen Dank auch an unsere Landesvorsitzender Elisabeth Brunckhorst für ihren Beitrag an diesem kurzweiligen Nachmittag. 

 


12.04.2019 KreisLandFrauentag


Kochen mit Kindern

Download
KOKi Basis Flyer 12.2018-kurz-Endfassung
Adobe Acrobat Dokument 291.9 KB

Frauen-Demo


Wahlen im Kreisvorstand

v. links:

Rita Sumfleth, Kassenführerin, Dörthe Neumann, Kreisvorsitzende, Petra Behr, Schriftführerin


Koch-Werkstatt

Der nächste Kochabend unter dem Ländermotto Türkei findet am 

 

16. Januar 2019, 18:00 Uhr 

in der Küche der BBS III, Wiesenstraße in Stade 

 

statt. 


Bürgerbeteiligung zum Aktionsprogramm Insektenschutz

Im Juni 2018 hat das Bundeskabinett Eckpunkte zum „Aktionsprogramm Insektenschutz“ beschlossen. Mit dem Aktionsprogramm wollen wir das Insektensterben stoppen. Gemeinsam mit den Ländern, Kommunen, Akteuren aus dem Naturschutz, Wirtschaft, Forschung und Verbänden sowie der Unterstützung jedes Einzelnen wollen wir den Trend umkehren und die Lebensbedingungen für Insekten insgesamt deutlich verbessern. Auf Grundlage der beschlossenen Eckpunkte hat das BMU in den letzten Wochen konkrete Maßnahmenvorschläge erarbeitet, die wir mit einer breiten Öffentlichkeit diskutieren wollen. Anschließend wird das Aktionsprogramm mit den anderen Bundesministerien abgestimmt (siehe auch Ablauf des Verfahrens). 

In der Zeit vom 10. Oktober 10:00 Uhr bis 7. November 2018 17:00 Uhr haben Sie die Möglichkeit, die Maßnahmenvorschläge des BMU online zu bewerten und zu kommentieren. Oder haben Sie vielleicht eigene Ideen, die helfen können, dass Insektensterben zu stoppen? Wir sind neugierig auf Ihre Anmerkungen und Anregungen und freuen uns auf eine rege Teilnahme und Diskussion.

Ihre Meinung ist gefragt! Per Klick gelangen Sie zu den Maßnahmenvorschlägen in den einzelnen Handlungsbereichen.


Gemeinsam für mehr Vielfalt in der Agrarlandschaft

F.R.A.N.Z. entwickelt und erprobt praxistaugliche und wirtschaftlich tragfähige Maßnahmen für mehr Biodiversität in der Agrarlandschaft.

 

https://www.franz-projekt.de/



Anne und die LandFrauen

Gemeinsam mehr erreichen: Wie das gelingen kann, zeigt der Film über die LandFrauenarbeit.


Stader Tageblatt v. 7.10.2018

LANDKREIS. Das nun auch noch. Landesvorstand – muss das sein? Ja, muss es, sagen Dörthe Neumann und Sandra Lemmermann. Obwohl sie auch ohne die Treffen in Hannover eigentlich genug um die Ohren haben. Ein Gespräch mit zwei Landfrauen, die mit Energie und Einfallsreichtum viel bewegen.

Sandra Lemmermann hat zurzeit drei gepackte Taschen mit Ordnern griffbereit. Eine für die Ratssitzungen, die Mulsumerin ist stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Kutenholz. Die Zweite für den Jagdschein, den sie gerade macht. Die dritte Tasche fährt mit ihr nach Hannover zum Landesvorstand der niedersächsischen Landfrauen. Ein ganz schönes Pensum. Die Jüngste von drei Kindern wohnt noch zu Hause. Als Hauswirtschafterin arbeitet Sandra Lemmermann bei einem Pflegedienst. „Aber ich will nicht jaulen, hab’ ich mir ja selbst so ausgesucht“, sagt sie salopp. Seit knapp 100 Tagen ist sie im Amt, sie ist als Beisitzerin für die Entwicklung ländlicher Räume in den Landesvorstand gewählt worden. Dörthe Neumann ist als Vertreterin des Bezirks Stade dabei, obwohl auch sie ohne diese zusätzliche Verantwortung nicht über mangelnde Beschäftigung klagen würde.

 

Seit 2012 ist Dörthe Neumann Kreisvorsitzende der Landfrauen, ein 6000 Mitglieder starker Kreisverband. Warum jetzt noch Hannover? „Die Themen sind hochinteressant“, sagt Dörthe Neumann. „Man kommt im Leben immer ein Stückchen weiter, und die Basis hat was davon.“ Viele Jahre hatte Heide von Limburg aus Groß Sterneberg im Landesvorstand mitgearbeitet. „Es war uns wichtig, weiterhin auf Landesebene so gut vertreten zu sein“, sagt Dörthe Neumann. Verantwortung zu übernehmen, das gehört für beide Frauen ganz selbstverständlich dazu. Neben dem Beruf, neben der Familie, Haus und Hof. Bis 2013 war Dörthe Neumann mittendrin im Berufsleben. In Hamburg hatte sie die Fachausbildung in der Anästhesie und Intensivpflege gemacht, bis 2013 arbeitete die Krankenschwester in der Anästhesie des Elbe Klinikums Buxtehude. Energisch räumt sie mit Mutmaßungen auf, sie habe für ihr Amt als Landfrauenvorsitzende den Job aufgegeben. Der Abschied aus dem Beruf fiel der Mutter von zwei erwachsenen Töchtern nicht leicht, doch seit der Aussiedlung des landwirtschaftlichen Familienbetriebes wuchs der Hof in Fredenbeck-Wedel und damit auch die Anforderungen.

 

Für sie sind die Landfrauen eine Herzenssache

 

Beruf, Familie und den Hof gemanagt zu bekommen ist das eine, sich zusätzlich ehrenamtlich zu engagieren das andere. Für Dörthe Neumann sind die Landfrauen eine Herzenssache. Nicht nur, weil ihre Oma Gründungsmitglied der Stader Landfrauen war, oder weil ihre Mutter viele Jahre lang Ortsvertrauensfrau ist. „Ohne Landfrauen ist kein Land zu machen“, davon ist Dörthe Neumann fest überzeugt. „Was mich beflügelt, das ist die Lust auf Menschen“, sagt Sandra Lemmermann. Deshalb empfindet sie ihre Ehrenämter auch als bereichernd und nicht etwa als Last. Und sie hat genau wie Dörthe Neumann den Rückhalt der Familie, wenn es um die zeitintensiven Ämter geht.

 

Denn die Themen, die nicht nur in Hannover auf der Agenda stehen, haben es in sich. Es geht um Wissensvermittlung, um den Dialog zwischen Landwirten und Verbrauchern. Um Klimawandel und Digitalisierung, Kinderbetreuung und Mobilität, Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft, medizinische Versorgung, Visionen, Bildungsprogramme und die soziale Absicherung von Frauen – nicht nur in der Landwirtschaft.

 

Für die Interessen der Frauen und Familien starkmachen

 

„Wir sind ganz fest davon überzeugt, das Ehrenamt muss sich in der Rente bemerkbar machen“, sagt Dörthe Neumann und nennt damit ein Beispiel für gesellschaftspolitische Akzente, die die Landfrauen setzen. Mehr als 10 000 Vorträge, Kurse, Lehrfahrten und Arbeitsgruppen zogen 2017 im Landesverband rund 250 000 Teilnehmerinnen an. Eine stolze Bilanz und Ansporn für alle Landfrauen, sich weiter für die Interessen der Frauen und Familien im ländlichen Raum stark zu machen – auch, wenn dadurch jede einzelne gefordert ist.

 

„Das geht nur, wenn man strukturiert ist“, sagt Sandra Lemmermann mit Blick auf die Termine in Hannover. „Ich packe mir die Tage voll, aber plane mir Puffer ein.“ Den Jagdschein, auch das „Grüne Abitur“ genannt, mache sie aus Interesse, für sich. Das gesellschaftliche Miteinander aber ist „das A und O“ für sie. Dafür hat sie dann auch gerne ihre drei verschiedenen Taschen mit Aktenordnern griffbereit.

 


Download
LD_flyer_kreisverband_WMD_2000.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

Fahrt in die Staatsoper

Le Nozze di Figaro von Wolfgang Amadeus Mozart

am Donnerstag, 28. Februar 2019,

19.00 - 22.00 Uhr

Staatsoper Hamburg

Der Einführungsabend findet am Montag, 18. Februar 209 um 19.00 Uhr in Hellweges Gasthoff in  Hagenah statt.

 


In historischen Umbruchzeiten erfüllt euphorischer Jubel die Sieger, während auf Seiten der Verlierer sich die Angst breit macht. Wenn sich in Mozarts Stück Heiterkeit Bahn bricht, ist sie der schadenfreudige Abgesang auf absterbende Strukturen, alten Privilegien, überkommene Verfahrensweisen - auch der zwischen Mann und Frau. Mozart (und Beaumarchais) halten auf der Schwelle der Zeit die Balance - als Künstler auf dem Weg zur eigenen Selbstvermarktung, inhaltlich in der präzisen Zeichnung einer gewichtsverlagerten Gesellschaft mit Almaviva als lächerliche Figur. Seine Klasse verliert politische Macht, und als Sklave seiner sexuellen Leidenschaft kompeniert er deren Verlust. Der Wind weht aus der Vergangenheit, dem Engel der Geschichte Walter Benjamins bläht er die Flügel. Er ist ein Sturm für die Sieger, für die Verlierer ein melancholischer Windstreif. Der Engel sieht nur Trümmer.

 

Inszenierung: Stefan Herheim

Bühnenbild: Christof Hetzer 

Kostüme: Gesine Völlm

Licht: Phoenix (Andreas Hofer)

Video: fettFilm

Dramaturgie: Alexander Meier-Dörzenbach

Fotos: Karl Forster


Save the Date!

KreislandFrauentag 2019

 

12. April 2019



Animationsfilm: Altersarmut ist weiblich

Kurz und Knapp auf den Punkt gebracht!



Download
LandFrauen Imagebroschüre
Landfrauen_Imagebroschu__re_Ansichts_PDF
Adobe Acrobat Dokument 3.4 MB