Download
kuk_3_2016_final.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.8 MB

Newsletter 5/2017

Barbara Otte-Kinast für Ministerposten nominiert

Die CDU geht mit Barbara Otte-Kinast als Anwärterin auf den Ministerposten für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in den Wahlkampf. Die Vorsitzende des Niedersächsischen LandFrauenver-bandes Hannover (NLV) wurde auf einer Presse-konferenz von CDU-Spitzenkandidat Bernd Althusmann als erstes Mitglied seines Kompetenzteams vorgestellt. Ihr Amt im NLV lässt Barbara Otte-Kinast deshalb ruhen.

Weiterlesen 

LandFrau Kurz und Knapp 3/4 2017 mit neuem Layout

Warum treffen sich LandFrauen im Grenzdurchgangs-lager Friedland, warum hängen andere LandFrauen über Kopf und was machen Kindergartenkinder auf dem Bauernhof? Das und mehr können Sie nachlesen in unserer neu gestalteten Mitgliederinfo "LandFrau Kurz und Knapp", und zwar hier

Kontakt aufnehmen, mitmischen!

Am 24. September wählen zu gehen und über die nächste Bundestagsregierung mitzubestimmen, ist sowohl ein Recht als auch eine Pflicht, sagte Christiane Buck bei der Podiumsdiskussion des Niedersächsischen LandFrauenverbandes Hannover (NLV) im Juli in Tarmstedt. Wir alle sind aufgefordert, Demokratie zu gestalten, appellierte die stellvertretende NVL-Landesvorsitzende. Der NLV hatte angesichts einer seit Jahrzehnten tendenziell abnehmenden Wahlbeteiligung seine Diskussion unter das Motto "Heute für morgen - wählen gehen" gestellt. 

Mehr lesen

Termine

22. September

"Steuern und Versicherungen – das geht alle Vereine an!"

 

28. September

Hauptausschusssitzung NLV (für Kreisvorsitzende), Isernhagen

 

17. Oktober

4. Fachtagung für Frauen in der Landwirtschaft: "Abenteuer Landwirt-schaft: Entscheidungen treffen, mit Entscheidungen leben.", Cloppenburg

 

27. – 29. Oktober

"Dialog auf Augenhöhe – Landwirtschaft qualifiziert erklären" Teil 1, Barendorf

 

14. – 22. Oktober

Verbraucherausstellung infa, Hannover

 

 

24. – 26. November

"Dialog auf Augenhöhe – Landwirtschaft qualifiziert erklären", Teil 2, Barendorf



Download
Kurz und Knapp
kuk_2_2017_final.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.8 MB

Newsletter 4/2017

Heute für morgen - wählen gehen

Mit seinem Tarmstedter Gespräch wird der NLV am 7. Juli zur Beteiligung an Bundes- und Landtagswahl motivieren. An seinem Messestand können die Besucher(innen) ihr Wissen zur Bundestagswahl testen und politische Forderungen formulieren. 

Weiterlesen

Aktionstag "HEREINSPAZIERT" bringt Besuchern Dorfleben näher

Rund 60 LandFrauenvereine und Dörfer haben sich niedersachsenweit am LandFrauenaktionstag "Hereinspaziert - inlebendige Dörfer und blühende Gärten!" am 11. Juni beteiligt. Alle Interessierten und Gäste hatten die Gelegenheit zu erleben, wie attraktiv das Dorfleben und die LandFrauenarbeit sind. Zu diesem Aktionstag hatten der NLV und der LandFrauenverband Weser-Ems aufgerufen. 

Weiterlesen

Bilder

2.400 neue LandFrauen

Im Jahr 2016 sind rund 2.400 Frau dem NLV beigetreten. DAs geht aus dem Statistischen Arbeitsbericht des Landesverbandes hervor. Die Zahlen zeigen, dass das Angebot der im NLV organisierten 275 Ortsvereine und 39 Kreisverbände gut ankommt im ländlichen Raum. Neben einem breitem Spektrum an Bildungsmaßnahmen bietet der NLV in seiner Projektarbeit den Mitgliedern die Gelegenheit, sich aktiv mit ihren Stärken einzubringen. Darüber hinaus kommt gut an, dass sich der NLV bei den politischen Entscheidungen für die Belange der Frauen und Familien im ländlichen Raum einsetzt. 

Weiterlesen

2.600 Kindergartenkinder erleben Landwirtschaft

Landwirtschaft für kleine Hände ist in diesem Jahr bereits zum fünften Mal an den Start gegangen. Rund 2.600 Jungen und Mädchen haben in dem landesweiten Projekt begeistert einen Vormittag auf einem landwirtschaftlichen Betrieb verbracht und mit allen Sinnen erlebt, wie Landwirtschaft funktioniert. Sie haben gesehen, wie Kühe gemolken werden - und es vielleicht selbst ausprobiert -, gespürt, wie sich Getreide anfühlt, und erfahren, welche Großgeräte zum Einsatz kommen, und viele mehr. 

Das niedersächsische Landwirtschaftsministerium unterstützt das Projekt finanziell.

Endrücke aus der Aktionswoche im Mai. 

Termine

7. bis 10. Juli Tarmstedter Ausstellung

22. September "Steuern und Versicherungen – das geht alle Vereine an!"

28. September Hauptausschusssitzung NLV (für Kreisvorsitzende), Isernhagen

17. Oktober 4. Fachtagung für Frauen in der Landwirtschaft: "Abenteuer Landwirtschaft: Entscheidungen treffen, mit Entscheidungen leben.", Cloppenburg

27. – 29. Oktober "Dialog auf Augenhöhe – Landwirtschaft qualifiziert erklären" Teil 1, Barendorf

14. – 22. Oktober Verbraucherausstellung infa, Hannover

 

24. – 26. November "Dialog auf Augenhöhe – Landwirtschaft qualifiziert erklären", Teil 2, Barendorf



Integration: Wir schaffen das!

„Wir brauchen Menschen, die Flagge zeigen und bereit sind, sich für alle Gruppen am Rande der Gesellschaft zu engagieren“, sagte Barbara Otte-Kinast zu Beginn der Auftaktveranstaltung für das 3-Jahresthema des Niedersächsischen LandFrauenverbandes Hannover (NLV) „Integration mit Herz und Verstand – LandFrauen schaffen Begegnung“. „Die Veranstaltung soll Auftrieb geben und unsere LandFrauenvereine und Kreisverbände motivieren, Integration in ihr Bildungsprogramm aufzunehmen und Aktionen vor Ort durchzuführen“, sagte die Landesvorsitzende vor rund 140 Gästen und LandFrauen im Grenzdurchgangslager Friedland. Weiterlesen Bilder der Veranstaltung

Integration: Handout für die Bildungsarbeit der Vereine

Pünktlich zur Auftaktveranstaltung ist die Broschüre zu unserem 3-Jahresthema "Integration mit Herz und Verstand – LandFrauen schaffen Begegnung" erschienen. Sie ist eine Handreichung für die Bildungsarbeit in unseren Mitgliedsvereinen, also für Multiplikatorinnen gedacht. Die niedersächsische Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe Doris Schröder-Köpf sagte zur Broschüre: "Es sind darin sehr viele wertvolle Anregungen. Ich werde mir das ein oder andere davon abgucken.“ 

Verbesserte medizinische Versorgung bedeutet auch verbesserte Mobilität

Mit ihrem 9-Punkte-Papier zur medizinischen Versorgung im ländlichen Raum haben der NLV, der LandFrauenverband Weser-Ems und die niedersächsische Landjugend offenbar einen Nerv getroffen. Denn neben vielen Reaktionen aus der Politik und aus der Medizinbranche hat die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) Vertreter der LandFrauenverbände und der Landjugend zu einem Austausch eingeladen. „Wir haben bei der Landbevölkerung und in der Diskussion mit Branchenvertretern Ideen für eine bessere medizinische Versorgung gesammelt und unsere Forderungen entwickelt“, erläuterte Heike Schnepel dabei die Entstehungsgeschichte des Papiers. „Vor allem aber haben wir festgestellt, wie sehr das Thema die Menschen beschäftigt“, betonte die stellvertretende NLV-Vorsitzende.   Weiterlesen

"Initiativ, offen und selbstbewusst kommunizieren"


Erfahrungsaustausch „Landwirtschaft in der Presse“ des NLV gibt wichtige Impulse für den Umgang mit Medienvertretern und informiert über das „Forum Moderne Landwirtschaft“, das einer breiten urbanen Öffentlichkeit die Arbeit der Agrarbranche näherbringt. Weiterlesen

"Dem Wolf Grenzen setzen"

„Der Wolf ist ein beeindruckendes  Tier“, schickte Barbara Otte-Kinast ihrem Appell an Umweltminister Stefan Wenzel voraus. „Aber die realen Sorgen aus den Reihen unserer 70.000 Mitglieder liegen mir am Herzen“, sagte die NLV-Vorsitzende. Alarmierende Alltagserfahrungen trugen die Vertreterinnen der LandFrauen aus dem Bezirk Lüneburg vor: Waldkindergärten werden geschlossen oder statten die Kinder mit Trillerpfeifen aus, um vor dem Spiel Alarm zu geben. Eltern haben Angst, ihre Kinder im Freien spielen oder allein zur Bushaltestelle an der Landstraße gehen zu lassen. Wolfsrisse an Weidetieren gehören seit einiger Zeit zum Alltag. „Wer mit dem Wolf leben will, muss ihm Grenzen setzen!“, forderte Otte-Kinast. Weiterlesen

 

 

Hereinspaziert in lebendige Dörfer und blühende Gärten!

In ganz Niedersachsen heißt es am Sonntag, den 11. Juni 2017, „Hereinspaziert – in lebendige Dörfer und blühende Gärten! – der LandFrauen-Aktionstag“. Besuchern bieten sich von 11 bis 17 Uhr Einblicke, die ihnen sonst verborgen bleiben. Denn LandFrauen bereiten zusammen mit ihren Dorfgemeinschaften vielseitige Aktionen vor. Weiterlesen Mehr Infos www.hereinspaziert.info

 

 

"Frauen, stellt Euch auf die eigenen Beine!"

Bessere und umfangreiche Kinderbetreuung, Rückkehrrecht in Vollzeit, gerechte Bezahlung: Neben allen berechtigten Forderungen an die Politik sind es die Frauen selbst, an die der Niedersächsische LandFrauenverband Hannover (NLV) zum Internationalen Frauentag am 8. März einen Appell richtet:
„Frauen, lebt Euer Leben, sorgt für Euch; denn jede ist für sich selbst verantwortlich!“, fordert Barbara Otte-Kinast. Eine fundierte Schulbildung, eine gute berufliche Ausbildung, die zu der Einzelnen passt und ihr Spaß macht, gehören für die Landesvorsitzende genauso dazu wie eine möglichst beständige Erwerbstätigkeit und stetige Weiterbildung.
  Weiterlesen

Bedarf decken - Bedarf wecken!

Flexiblere und kostenfreie Kinderbetreuung mahnt der NLV anlässlich einer gerade veröffentlichten OECD-Studie an. Der Publikation zufolge tragen Frauen in Deutschland mit 22,4 Prozent anteilig so wenig wie in keinem anderen europäischen Land (Dänemark 42 Prozent) zum Familieneinkommen bei. Zudem arbeiten nach den Studienergebnissen 37,5 Prozent der erwerbstätigen Frauen in Teilzeit. Auch dieser Anteil ist höher als in anderen Ländern. „Verlässliche Kinderbetreuung ist eine unverzichtbare Voraussetzung für Mütter, um einer Erwerbstätigkeit in Vollzeit nachgehen zu können“, betont Christiane Buck. Das Potenzial der Frauen auf dem Arbeitsmarkt besser auszuschöpfen, diene nicht nur deren wirtschaftlicher Eigenständigkeit, sondern erhöhe auch das Bruttoinlandsprodukt, stellt die stellvertretende NLV-Vorsitzende Nord heraus. Weiterlesen

Medizinische Versorgung der Zukunft sicherstellen!

Eine wichtige Bleibeperspektive für Menschen im ländlichen Raum ist eine verlässliche medizinische Versorgung - so schnell wie möglich müssen deshalb die Weichen richtig gestellt werden, mahnt die Vorsitzende des NLV Barbara Otte-Kinast. Gemeinsam mit dem Schwesterverband in Weser-Ems und der Niedersächsischen Landjugend richtet der NLV neun Forderungen an die Politik und an die Akteure im Gesundheitswesen wie die Vertretungen der Ärzte, der Gemeinden und der Krankenkassen. Weiterlesen

 

POSITIONSPAPIER

Im Notfall keine Medizin?

Mit Sorge betrachtet der NLV den zunehmenden Rückzug der Apotheken aus strukturell schwachen Gebieten und Stadtrandlagen. Die Versorgung der Bevölkerung, insbesondere von älteren Menschen, vor allem mit rezeptpflichtigen Medikamenten wird in ländlichen Gebieten immer schwieriger, sagt Heide von Limburg, NLV-Beisitzerin für die Entwicklung ländlicher Räume. Weder der Versandhandel noch die Einrichtung von sogenannten Sammelstellen (Briefkästen für Rezepte, die von Fahrer von Apotheken bedient werden) könnten das Versorgungsdefizit beheben. Besonders gravierend ist die fehlende Notfallversorgung nachts, an Feiertagen oder bei akuten Erkrankungen, führt von Limburg aus. Weiterlesen


Vier Termine für Frauen in Führung

Der beliebte Workshop "Er-folg wird weiblich - Frauen stärken" geht in diesem Jahr mit vier Terminen an den Start - das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung macht es möglich. Mit dem Workshop schult der NLV Frauen, die Führungspositionen anstreben oder innehaben - egal ob im Beruf, in der Politik oder im Verband. Der Workshop sensibilisiert für typisch männliche und typisch weibliche Verhaltensmuster und trainiert Strategien, sich in Männerdomänen zu behaupten, sagt Christiane Buck, stellvertretende NLV-Vorsitzende. Seien Sie doch gleich im Februar dabei; Es sind noch Restplätze frei. Mehr lesen:


Volle Kraft voraus im Jahr 2017!

Mit dem NLV verspricht das Jahr 2017 im besten Sinne turbulent zu werden. Denn der Verband hat sich eine Vielfalt von öffentlichkeitswirksamen Aktivitäten und Projekten vorgenommen. Wir LandFrauen reden nicht nur, wir packen die gesellschaftlichen Themen an, die uns auf den Nägeln brennen, sagt die Landesvorsitzende Barbara Otte-Kinast. Weiterlesen


ASG Seminar "Geflüchtete im ländlichen Raum - Integration braucht einen langen Atem!"

Beim ASG-Seminar "Geflüchtete im ländlichen Raum - Integration braucht einen langen Atem" geht es um das Integrationspotenzial ländlicher Räume (Möglichkeiten der Arbeitsaufnahme, Aus- und Weiterbildung, Anerkennung der im Heimatland absolvierten Ausbildung), das in 2016 in Kraft getretene Integrationsgesetz, Alltagsmobilität, Flüchtlingsarbeit in Gemeinden und Initiativen, Erfolge und Grenzen des ehrenamtlichen Engagements, untreschiedliche Kulturen ... Interessiert? Alle Infos hier. 


Hinter 24 Türchen verbergen sich in unserem virtuellen Adventskalender 24 für Sie ausgewählte Überraschungen:

besinnliche und heitere Texte sowie winterliche Bilder und Rezepte von deftigen Mahlzeiten bis hin zu feinem Gebäck. Den Adventskalender finden Sie hier. Viel Spaß!


Wenn in der Zukunft Hoffnung liegt, liegt Kraft in der Gegenwart. (John Maxwell)

Ausgehend von diesem Zitat entwickelt die NLV-Vorsitzende Barbara Otte-Kinast in ihrem Weihnachtsbrief besinnliche und Mut machende Gedanken rund um Hoffnung, Herausforderung und Handeln. Vielleicht haben Sie Gelegenheit, den Weihnachtsbrief mit anderen zu teilen, wenn Sie ihn zum Beispiel auf einer Weihnachtsfeier vorlesen. Oder genießen Sie die Lektüre bei einer Tasse Tee und Kerzenschein in einem Moment der Ruhe für sich allein. Hier finden Sie den Weihnachtsbrief.

Foto Annegret Grenzdörfer


Ein intensives Gespräch hat der geschäftsführende Vorstand des NLV im Herbst 2016 mit der Niedersächsischen Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung Cornelia Rundt geführt. Im Mittelpunkt des Gespräches standen die Aktivitäten der LandFrauen im Rahmen des Dreijahresthemas: Integration mit Herz und Verstand - LandFrauen schaffen Begegnungen, medizinische Versorgung im ländlichen Raum sowie der Workshop des NLV für Frauen in Führung. Mehr lesen


Vegane Ernährung nicht für Kinder geeignet

 

In zwei Fortbildungsmaßnahmen haben der NLV und der LandFrauenverband Weser-Ems die Ernährungsfachfrauen aus ihrem Erfolgsprojekt Kochen mit Kindern im Herbst geschult. In dem Projekt führen die Ernährungsfachfrauen seit mehr als zehn Jahren Aktionstage an Grundschulen und in sechsten Klassen durch. Fachkompetenz und didaktisches Wissen für die Aktionstage an Grundschulen und in sechsten Klassen erwerben sie in solchen gezielten landesweiten Qualifizierungsmaßnahmen. Die Themen dieses Mal: alternative Ernährungsformen und Lebensmittelunverträglichkeiten. Mehr lesen


Neue Imagebroschüre

Der neue Flyer "Auf dem Land und mitten im Leben" stellt den NLV mit seinen MItgliedsvereinen auf moderne Weise vor. Collagen, Bilder und kurze Texte sprechen insbesondere auch ein jüngeres Publikum an. 

 

Ein Blick in die gesamte Broschüre werfen. 


Themenvielfalt von Landwirtschaft über Politik bis Kultur

Was bedeutet Heimat, warum ist Altersarmut weiblich und was macht das Pietzmoor so schön? Die 30. Ausgabe unseres Jahrbuchs "Wir Frauen auf dem Lande" greift brandaktuelle Themen aus Landwirtschaft, Frauenleben, Kultur und vieles mehr auf. Das Jahrbuch können Sie für drei Euro (ab 17 Stück 2,50 / Stück in unserer Geschäftsstelle bestellen. Hier gibt es einen Überblick über den Inhalt


Appell beim Erntedankgottesdienst in Hannover

Beim Erntedankgottesdienst in der Marktkirche Hannover sprach die stellvertretende NLV-Vorsitzende Heike Schnepel von der Kanzel zur Gemeinde. Mit Nachdruck for-mulierte sie als LandFrau und Landwirtin; "Unsere Frauen sind sich der Verantwortung ständig bewusst, die sie für ihre Familien, ihre Betriebe, ihre Mitarbeiter und vor allem auch für unsere Umwelt haben. Wir sind nah dran und arbeiten täglich mit der Natur. Das Wort "Nachhaltigkeit" ist für uns nicht nur ein Schlagwort, es hat für uns seit Jahrhunderten eine enorme Bedeutung. Der Boden und unsere Tiere sind unser Kapital, das gilt es zu pflegen und zu erhalten."


Minister sucht Austausch mit den LandFrauen

Der geschäftsführende Vorstand des NLV hat bei einem Gespräch mit dem nieder-sächsischen Landwirtschaftsminister Christian Meyer Themen wie die Projekte "Kochen mit Kindern" und "Transparenz schaffen" und die Belastung ländlicher Räume durch den Wolf platziert. 

 

Weiterlesen


Wahlaufruf zur Kommunalwahl 2016

LandFrauen setzen sich ein für die Gestaltung ländlicher Räume. Sie mischen sich ein, erheben ihre Stimme und wollen gehört werden. Am Sonntag, 11. September, finden in Niedersachsen Kommunalwahlen statt. Dann werden die Ratsfrauen und Ratsherren in den Städten, Gemeinden und Samtgemeinden sowie die Kreisabgeordnete und die Regionalabgeordneten für die rund 2.200 kommunalen Vertretungen für die nächsten fünf Jahre gewählt. Die Entscheidungen der genannten Gremien wirkt sich auf die Lebenssituation der Menschen vor Ort unmittelbar aus. 

                                                                                                                                                Weiterlesen 


NLV begrüßt EU-Schulprogramm

Der NLV befürwortet das Schulprogramm für Obst, Gemüse und Milch, das das Bundeskabinett nach einem Gesetzesentwurf des Bundesministers für Ernährung und Landwirtschaft beschlossen hat. Das Gesetz vereint das bisherige EU-Schulobst- und -gemüseprogramm mit dem EU-Schulmilchprogramm. "Die Zusammenlegung ist ein wichtiger Schritt, Kinder frühzeitig für gesunde Ernährung zu sensibilisieren", sagt Christiane Buck, stellvertretende NLV-Vorsitzende, "doch auch die Qualität der begleitenden pädagogischen Maßnahmen muss stimmen". 

Weiterlesen 


Angela Merkel beim Deutschen LandFrauentag

Mit ihrer Anwesenheit beim Deutschen LandFrauentag in Erfurt bekundet die Bundeskanzlerin ihre hohe Wertschätzung für den Deutschen LandFrauenverband und die darin organisierten 500.000 LandFrauen zwischen Flensburg und Bad Reichenhall. "LandFrauen fördern den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft, sie fördern Integration, sie vermitteln Erfahrung und Wissen. Kurzum: Sie sind für das gesellschaftliche Leben auf dem Lande unverzichtbar", führte die Kanzlerin anerkennend aus. Schon immer sei sie beeindruckt davon, "dass sich LandFrauen als Vertreterinnen aller Berufe und Altersklassen engagieren". 

Weiterlesen


LandFrau - Kurz und Knapp

Download
LandFrau - Kurz und Knapp
- Im Zeichen der Energie: NLV feiert und fordert
- Den besten Durchblick geschaffen
- Integration mit Herz und Verstand
- Keine Sprechstunde auf dem Land?
- Er-folg wird weiblich
- Darum bin ich LandFrau
- Annemarie Strüber ist "Stark für das Dorf
- Rezept
- Jede(r) kann etwas tun!
- Junge (Land-)Frauen mit Schwung und frischem Angebot
- LandFrauen vermitteln Alltagskompetenzen
- Ich bin mehr wert, als du bezahlen musst
- Landleben mit spitzer Feder
- Die türkische Küche bietet mehr als nur "Döner"
kuk_3_2016_final.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.8 MB

Tagung "Steuern und Versicherungen im Verein - das geht alle an"

Noch sind Plätze frei: Unsere Tagung "Steuern und Versicherungen im Verein - das geht alle an" findet am 16. September in Hannover statt. Ein Modul "Reiseleitung im Verein" ergänzt die Inhalte. Mehr Infos, das Programm und das Anmeldeformular finden sie hier


Medizinische Versorgung der Zukunft thematisiert

Aktuell stehen in Niedersachsen 235 Hausarztpraxen leer, es fehlen 76 Fachärzte, die bereit sind, eine Praxis im ländlichen Raum zu übernehmen. Weil das voraussichtlich erst die Spitze des Eisbergs ist und der medizinische Notstand den ländlichen Raum mit voller Wucht treffen wird, hat der NVL für seinen Stand uns seine Podiumsdiskussion bei der Tarmsteder Ausstellung 2016 das Motto "Keine Sprechstunde auf dem Land? - Medizinische Versorgung der Zukunft sicherstellen!" gewählt. Lösungsansätze kamen dabei vor allen von Medizinern.

Weiterlesen

"Redet mit uns statt über uns!"

Bei der Kundgebung anlässlich des Deutschen Bauerntages in Hannover haben zahlreiche LandFrauen an der Seite des Landvolks demonstriert und sich für einen fairen Dialog und bessere Bedingungen in der Landwirtschaft eingesetzt. Der Zug gin vom Bahnhof über die Oper bis zum Hannover Congress Centrum. Die LandFrauen trugen Plakate vom NLV, unter anderen mit den Slogans "Redet mit uns statt über uns!" und "Dialog statt Konfrontation!"

NLV zum Weltflüchtlingstag: LandFrauen schaffen Begegnungen

 

Wie kann Integrations trotz Terrorangst und Fremdenhass in unserer Gesellschaft gelingen? "Wir brauchen auf diese Frage eine Antwort mit "Herz und Verstand". Denn sie wird mit entscheiden, wie unser aller Zukunft aussieht", sagt die NLV-Vorsitzende Barbara Otte-Kinast anlässlich des Internationalen Flüchtlingstages am 20. Juni. Begegnungen sind wichtige Schritte hin zur Integration. LandFrauen stellen ihr Engagement ab 2017 deshalb unter ein gezieltes Motto.

Mehr lesen

Dies und Das 2-2016

Download
Aus der Arbeit NLV 2-2016
3.Aus der Arbeit NLV 02-2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.7 MB
Download
Das Wichtigste auf einen Blick
2 Das Wichtigste auf einen Blick.pdf
Adobe Acrobat Dokument 57.6 KB

Glyphosat: besser als seine Alternativen

Gegen Meinungsmache und Übervorsicht: Verbote, die an Studienergebnissen vorbeigehen, helfen nicht. „Deutschland enthält sich – und Glyphosat wird verboten?“, kritisiert die NLV-Vorsitzende Barbara Otte-Kinast das Ergebnis der jüngsten EU-Abstimmung zum Thema. „Dahinter steht kein Sachverstand, sondern der Druck panikschürender Umweltlobbyisten“, ist Otte-Kinast überzeugt. Weiter lesen


Bänke für Engagement der LandFrauen

Beim 25. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ hat der NLV zwei Dörfer mit einem Sonderpreis bedacht: Hülsen (Gemeinde Dörverden) und Dudensen (Hagen/Neustadt am Rübenberge). Während das Landwirtschaftsministerium im Wettbewerb vor allem die Zukunftsperspektiven und Potenziale vor Ort prüft, geht es dem NLV um das Engagement der (Land)Frauen im Dorf, die dazu beitragen, die Kriterien zu erfüllen. Weiter lesen


"Anreize für künftige Landärzte sind richtig"


„Das Vorhaben der Landesregierung ist vollkommen richtig“, bewertet die NLV-Vorsitzende Barbara Otte-Kinast die kürzlich erfolgte Ankündigung des Niedersächsischen Sozialministeriums, bestimmte Stipendien im Medizinstudium künftig mit der Auflage für den Stipendiennehmer zu verknüpfen, nach der Facharztausbildung mindestens vier Jahre auf dem Land zu praktizieren. Weiter lesen

Foto: Arto -fotolia.com


Im Zeichen der Energie: NLV feiert und fordert


Beim LandeslandFrauentag in Cuxhaven hat der NLV zum Thema "Energiewende" diskutiert, gelacht und Vereine ausgezeichnet. Auf dem Podium wurde deutlich, dass die privaten Haushalte ein wesentlicher Faktor sind, um die Energiewende zu stemmen, der LandFrauenverein Schneverdingen hat den ersten Preis im NLV-Wettbewerb "Energie mit Köpfchen – wer hat den besten Durchblick geschaffen?" gewonnen. Und der Comedian Christoph Brüske hat 800 LandFrauen und Gäste mit seinem Energieprogramm  zum Lachen gebracht. 

Mehr zur Veranstaltung lesen

 

Mehr Bilder


8.700 Mal Bildung auf dem Land


8.683 Bildungsmaßnahmen
haben innerhalb des NLV im Jahr 2015 stattgefunden. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Plus von 186. Mehr als 225.000 Teilnehmer/-innen haben das vielfältige Angebot an Vorträgen, Kursen, Seminaren, Fahrten und Arbeitsgruppen in Anspruch genommen. Das geht aus dem Statistischen Arbeitsbericht 2015 des NLV hervor.

Mehr lesen

 

Alles Weitere aus dem Jahr 2015 lesen Sie in unserem druckfrischen Jahresbericht: Hier  können Sie darin blättern.


Dies und Das  1-2016

Download
Dies und Das 1-2016
Dies und Das 1-2016 (2).pdf
Adobe Acrobat Dokument 14.8 MB

Optimierter Internetauftritt

Die neue Homepage des NLV bietet mehr als ein frisches Design: Die Seite passt sich an alle mobilen Endgeräte an und ist deshalb auch von unterwegs jederzeit bestens im Zugriff. Außerdem neu: Alle im NLV organisierten Kreisverbände finden Sie in einer übersichtlichen Kartendarstellung, von dort geht es weiter zu den einzelnen Vereinen. Die Verkaufsartikel sind in den Log-in-Bereich der Hompage umgezogen. Hier geht es zur neuen Internetseite.


NLV beschließt Dreijahresthema "Integration"

Der NLV wird dem Thema „Integration“ von 2017 bis 2019 Priorität einräumen. Dafür haben sich die Vorsitzenden der Kreisverbände in einer außerordentlichen Sitzung am Dienstag in Hannover ausgesprochen. Zwar sind einige der 276 Ortsvereine und 39 Kreisverbände bereits aktiv in der Flüchtlingsarbeit engagiert – es als Dreijahresthema auf Landesebene zu heben, dagegen hatten zuvor einige Kreisvorsitzende noch Bedenken geäußert. Um in dieser Frage Klarheit und Konsens herbeizuführen, hatte die NLV-Vorsitzende Barbara Otte-Kinast erstmalig in der Verbandsgeschichte eine außerordentliche Hauptausschusssitzung einberufen. Zu Beginn der Sitzung stellte sie klar: „Das Thema wird uns in den nächsten Jahrzehnten begleiten. Jeder von uns muss handeln – sonst machen andere mit uns, was uns nicht gefallen wird.“  Mehr lesen

 


Reform der Pflegeausbildung: sinnvoll, notwendig und längst überfällig

LandFrauen fordern Gleichwertigkeit der Pflegeberufe und angemessene Bezahlung in allen Pflegebereichen. Mehr lesen


Aus der Bescheidenheit ins Rampenlicht!

Noch immer haben viel zu wenige Frauen Führungspositionen inne. Wie sie sich in Männerdomänen behaupten können, haben jetzt die Teilnehmerinnen des NLV-Workshops „Er-folg wird weiblich – Frauen stärken!“ in Bruchhausen-Vilsen trainiert. „Männer ticken anders als Frauen, zum Beispiel sind sie weniger perfektionistisch in ihrem Eigenanspruch“, zeigte die Referentin Janina Tiedemann auf, „die wichtigsten Entscheidungen werden an der Bar getroffen.“ Mehr lesen


Annemarie Strüber ist „Stark für das Dorf“

Ehemalige NVL-Bezirksvertreterin erhält beim Galaaabend der Landwirtschaft LandStern in der Kategorie "Stark für das Dorf". Mehr lesen


Gleiche Bezahlung für Frauen und Männer!

„Das Gesetzesvorhaben zur Entgeltgleichheit von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig darf nicht blockiert, sondern muss zügig umgesetzt werden“, fordert Barbara Otte-Kinast, NLV-Vorsitzende anlässlich des Equal Pay Day am 19. März. Die Berichtspflicht von Unternehmen mit mehr als 500 Angestellten und der individuelle Auskunftsanspruch des geplanten Gesetzes seien wichtige Schritte in Richtung Entgeltgleichheit. Mehr lesen


Lawine der Altersarmut stoppen

Als alarmierend bewertet der NLV die Zahlen des in diesen Tagen vorgelegten Armutsberichts des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes: Demnach sind 12,5 Millionen Menschen in Deutschland von Armut betroffen, 3,4 Millionen davon sind im Rentenalter. Bei den Rentnern ist das eine Steigerung von 46 Prozent seit 2005. Laut Einschätzung des Paritätischen sind diese Zahlen jedoch erst Vorboten einer „Lawine der Altersarmut“. Mehr lesen


Winterklausurtagung in Goslar


ASG Seminar in Bassum - Flüchtlinge im ländliche Raum.
Hier gab es viel Wissenswertes, Praktisches und tolle Tipps für die Arbeit vor Ort. Gerade der Austausch mit Menschen die schon über Jahre Erfahrungen mit Integrationsarbeit haben sind sehr hilfreich.
Von Ideen zur Integration in Niedersachsen wie z.B. der Willkommensstrategie in Tostedt, dem Internationen Garten in Stade oder das Thema Interkulturelle Kommunikation war alles vertreten.


Beim Seminar "Staub wischen oder Staub aufwirbeln – wo wollen wir Frauen hin?" der Kreisverbände Rotenburg und Verden in Goslar hat die stellvertretende NLV-Vorsitzende Nord Christiane Buck zu den Themen Vereinbarkeit von Familie und Beruf (und Ehrenamt/ und Pflege), Absicherung für das Alter, Frauen in Führungspositionen, Frauen und Selbständigkeit referiert. Das Seminar hat viele Aha-Effekte für die Teilnehmerinnen gebracht, empfehlenswert auch für andere Kreisverbände und Ortsvereine!